Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 11.08.2018


Almbegegnung im Dreiländereck

© regioLDie malerische Prader Alm (2051 m) im Vinschgau war kürzlich Treffpunkt für 120 Bäuerinnen und Bauern aus der Terra-Raetica-Region.Foto: Ludwig Fabi

Landeck, Prad – Wie im Bilderbuch präsentierte sich kürzlich die Prader Alm (2051 m) im Vinschgau für rund 120 Teilnehmer der 7. Terra-Raetica-Almbegegnung. Mit dabei war eine starke Delegation aus dem Bezirk Landeck.

Die Terra Raetica, auch Dreiländereck genannt, umfasst das Engadin, Vinschgau, die Bezirke Imst und Landeck sowie das Val Müstair. Neben viel gemeinsamer Geschichte wird die Region durch eine ursprüngliche Natur- und Kulturlandschaft geprägt.

Die Almbegegnung diente abermals dem Erfahrungsaustausch der bäuerlichen Funktionäre. Es zeigte sich, dass die Landwirtschaft in der Region im Umbruch steckt – von der Viehwirtschaft hin zu pflanzlichen Kulturen wie Obst und Gemüse. Auf dem Weg zur Alm – vor einer gewaltigen Bergkulisse – erläuterten Historiker die Ortlerfront im Ersten Weltkrieg.

Abgerundet wurde das Programm mit einer Besichtigung der Obst- und Gemüsegenossenschaft OVEG in Prad. Womit sich der Bogen von extensiver Almwirtschaft zur intensiven Landwirtschaft im Vinschgau spannte. Die Almbegegnungen werden über den Kleinprojektfonds im Interreg-Programm Italien-Österreich gefördert. (hwe)



Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Weitere Artikel aus der Kategorie »
Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen