Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 12.09.2018


Kleinkaliberschießen: Stummer Blasmusikanten treffen ins Schwarze

© BV ZillertalJosef Bucher (l.) und Franz Hauser (r.) gratulierten Alexander Stiegler, Thomas Angerer und Roland Heim (v. l.) zu ihrem Erfolg. Foto: BV Zillertal

Aschau i. Z. – Die Stummer Blasmusikanten können nicht nur Töne treffen. Sie treffen auch besonders gut ins Schwarze. Das zeigte sich kürzlich beim Kleinkaliberschießen um den „Zillertaler Granaten“, das zum achten Mal vom Blasmusikverband Zillertal gemeinsam mit der Schützengilde Zell am Ziller im Schießstand in Thurnbach/Aschau ausgetragen wurde. Bei der mittlerweile beliebten Veranstaltung unter den Musikkapellen im Zillertal nahmen heuer 69 Mitglieder aus acht Kapellen teil. Dem Mannschaftsbewerb (bestehend aus vier Schützen) stellten sich sieben Kapellen sowie eine Mannschaft vom Ausschuss des Blasmusikverbandes Zillertal.

In diesem Jahr erging der Sieg in der Einzelwertung um den „Zillertaler Granaten“ mit 185 Ringen an Thomas Angerer (BMK Stumm), Zweiter wurde ebenfalls ein Stummer: Alexander Stiegler mit 182 Ringen (mit drei Innenring-10ern) vor Roland Heim (BMK Aschau) mit 182 Ringen (mit zwei Innenring-10ern). Die beste Mannschaft an diesem Tag war die BMK Stumm mit 717 Ringen, dicht dahinter landete mit 713 Ringen die BMK Aschau auf Platz 2. Der 3. Platz ging mit 701 Ringen an die BMK Fügen. (TT)



Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Weitere Artikel aus der Kategorie »
Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen