Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 12.09.2018


Neue Pflegekräfte haben ihr Diplom in der Tasche

© NikolussiÜberglücklich, die Hürden der langen Ausbildung überwunden zu haben: die 17 Absolventinnen.Foto: Nikolussi

Von Hans Nikolussi

Ehenbichl – „Blau war gestern – ab heute weiß“, sagten sich die 17 jungen Damen bei der Diplomfeier des 25. Kurses an der Pflegeschule Reutte und waren stolz, ab sofort in der weißen Berufstracht des diplomierten Personals auftreten zu dürfen. Die blauen Trachten schmückten aufgehängt am Seil traditionell den Eingang zur Bildungsstätte.

Vor drei Jahren startete eine sehr heterogene, aber initiative Klasse, ein bunter Haufen an Charakteren aus dem Außerfern, Oberland und Vinschgau. In den unterschiedlichsten pflegerischen und medizinischen Fächern mit über 2500 Stunden Theorie hatten sie sich zurechtzufinden, 15.000 Begriffe mussten erlernt werden. Dazu kamen 2600 Praktikumsstunden.

Dass mit den Absolventen „ein gerüttelt Maß an Wissen“ entlassen wurde, bestätigten unisono die Festredner der Diplomfeier: Gemeindeverbandsobmann Aurel Schmidhofer, Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Roswitha Mayer-Kleiner vom Land, Georg Gutheinz (Raiba) und Oberärztin Renate Luze, die medizinisch-wissenschaftliche Leiterin der Schule.

Direktor Peter Mittermayr zu den Absolventen: „Wegweiser waren sicher eure Erfahrungen im Umgang mit kranken und pflegebedürftigen Menschen, die Nähe zu Endlichkeit und Verletzlichkeit des Lebens, aber auch viele schöne Erlebnisse, wie die Dankbarkeit von Patienten oder strahlende Eltern beim Blick ins Gesicht eines gesunden Neugeborenen.“ Der heutige Tag sei das letzte Puzzleteil der Ausbildung, das Bild sei nun komplett. Vieles, was euch anfänglich unmöglich erschien, bewältigt ihr jetzt mit Leichtigkeit. Es dürfen sich alle Institutionen freuen, bei denen ihr euren Dienst antreten werdet.“

Mittermayr abschließend: „Für eure Arbeit und euer weiteres Leben wünsche ich euch im Namen der ganzen Pflegeschule Reutte viel Mut, menschliche Balance, Gemeinschaftssinn, Freude und alles Gute.“

Der „Luze-Ziegler-Preis“ für die beste Schülerin des Kurses wurde diesmal Klaudia Juen verliehen. Die Nassereitherin erreichte einen Notendurchschnitt von 1,1.



Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Weitere Artikel aus der Kategorie »
Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen